Willkommen !

Liebe Radler und Radsportfreunde!

Mit unseren Abteilungen bieten wir für alle Interessierten

Radtouren im Schleswiger Umland und Schleswig-Holstein an.

Gern stehen alle Abteilungsleiter und der Vorstand für Fragen zur Verfügung.

Alfred Ebeling (Vorsitzender)

 

VORANKÜNDIGUNG Race across Schleswig-Holstein

14. September 2019

Race Across

7. Race across Schleswig-Holstein


70 km von Husum nach Eckernförde
Für Menschen mit Behinderung


Veranstalter:
Radsport Verein Schleswig e.V..

Kooperationspartner:Schleswiger Werkstätten

Bild 1  

Bild 3

    

 Einladung und Anmeldung

Die Strecke ist ausgeschildert und wir fahren in 2er-Teams.
Jeweils ein Mensch mit und ein Mensch ohne Handicap.

Start in Husum bei den Husumer Werkstätten
Pause in Schuby bei den Schleswiger Werkstätten
Ziel in Eckernförde bei den Eckernförder Werkstätten

Maximal werden 100 2er-Teams angenommen.

 powered by
Bild Famila

 

 Strecke

 

Bei Katja Herber von den Schleswiger Werkstätten laufen die Anmeldungen auf.
Es können sich auch einzelne Paten oder Menschen mit Behinderung anmelden,
hier werden sie zusammengeführt.

Alle Teilnehmer sind über den Sportversicherungsvertrag versichert.

Mit diesen Voraussetzungen sollte es klappen. Am Sonnabend dem 13.07. trafen wir uns kurz vor 07:00 Uhr morgens am BBZ Eisteich. Jeder checkte noch einmal Ausrüstung, Verpflegung und Rad, Anke verabschiedete uns mit ein paar warmen Worten und dann ging es auf das Bike, in den Sattel und auf die Strecke. Mit viel guter Laune, und noch frischen Beinen ging es ganz entspannt los. Das Tempo pendelte sich auf einem guten Niveau ein, weder Kirstin, als einzige Teilnehmerin (Daumen hoch!) noch sonst ein Fahrer hatte Probleme in der ausgewogenen Gruppe mitzufahren. Bei diesem Marathon zahlte sich wohl auch unser regelmäßiges Training aus, denn auch bei den Mittwochsausfahrten ist die Gruppe zahlenmäßig gut aufgestellt und alle sind auf einem ähnlich guten Fitnessstand. Die ersten 105 Kilometer vergingen zwar nicht wie im Fluge aber doch flott und problemlos. In Kappeln war der erste Verpflegungspunkt. Anke erwartete uns mit einem reichhaltigen Angebot! Obst, Riegel, MILCHREIS, Brote, Naschis, Wasser, Cola, Fanta, Kaffee, ein spitzenmäßiger 1 Frau Verpflegungspunkt. Schon zu diesem Zeitpunkt stand fest: Abnehmen wird heute keiner.

 Kappeln 1 Kappeln 2

Nachdem sich alle gestärkt hatten ging es wieder auf die Räder und wir machten uns an die zweite Hälfte. Kurz nach Kappeln erreicht die Strecke ihren schönsten Abschnitt, bei sonnigem Wetter ging es entlang der Schlei Richtung Missunde.

 Schlei

Unterwegs sogar mit Fotopunkt. Auf diesem Abschnitt ließ sich Hans-Jürgen wie vorher abgesprochen etwas fallen. In der Gruppe blieb das Tempo unverändert. Vor dem Ziel erwartete uns noch ein mobiler Verpflegungspunkt in Süderfahrensteht. Dank moderner Kommunikationstechnik „dirigierte“ Christian Jensen seinem Vater zum Treffpunkt. Der hatte dann außer Wasser noch Cola, Fanta und Bananen noch eine Platte mit Schnittchen dabei!

Süderfahrenstedt 1 Südefahrenstedt 2

Die Brote wurden alle aufgegessen so dass für den nachfolgenden Hans-Jürgen leider nur noch ein paar Krümel und Bananen übrig waren

. unterwegs 2

Die letzten Kilometer bis zum Ziel wurden dann auch noch abgespult. Mit einem Schnitt von gut 28 km/h beendeten wir unsere Tour. Nach unserer Ankunft warteten wir noch ein paar Minuten bevor wiederum Anke mit ihrem Servicemobil eintraf. Jetzt gab es zum Abschluss eines schönen, rundum gelungenen Radsport-Tag ein kühles Weizenbier, selbstverständlich alkoholfrei. Ziel

Ich sage an dieser Stelle: es war ein toller Tag! An alle die mit dem Gedanken spielen im nächsten Jahr dabei zu sein: Nicht überlegen, kommen und mitfahren lohnt sich.

 Zum Archiv


bdr 150x60  rmcd kl e1486745367783  Logo RSV medium 300x209lsvksv